Kategorie: Service Publique

Stellungnahme «Entwurf Fachkonzept Alterspsychiatrie»

Vernehmlassung zum Thema Alterspsychiatrie (Im Kanton Baselland wird zurzeit ein neues Psychiatrie-Konzept erarbeitet.)  Einleitung Der «Entwurf Fachkonzept Alterspsychiatrie» (EFA) als Analyse und Konzept einer zufriedenstellenden psychiatrischen Betreuung/Versorgung für ältere Menschen ist zu begrüssen und von grundlegender Bedeutung. Darin werden viele

Diskriminierung von Menschen ohne Internet-Anschluss

Im Hinblick auf einen an einem Dienstag im Bethesda-Spital vorgesehenen Eingriff wird Frau A., eine 80-jährige, zweimal gegen Corona geimpfte Dame, aufgefordert, einen nicht mehr als 24 Stunden alten PCR-Test beizubringen. Ohne negatives Testresultat kein Eingriff. Weil sie über keinen

Automatiserung – wo bleibt der Mensch?

Niemand darf vom gesellschaftlichen Leben ausgeschlossen werden Sibel Arslan, Nationalrätin Der demographische Wandel der Schweiz schreitet kontinuierlich voran. Heute sind bereits 1.63 Millionen oder 18.8% der Einwohnerinnen und Einwohner der Schweiz 65-jährig oder älter (Bundesamt für Statistik, Zahlen von 2020).

Nationalbankgewinne für eine starke AHV

Der Schweizerische Gewerkschaftsbund SGB lanciert die Volksinitiative «Nationalbankgewinne für eine starke AHV». Dies haben die SGB-Delegierten heute beschlossen. Durch ausserordentlich hohe Gewinne und Negativzinsen ist das Ausschüttungspotenzial der SNB stark gestiegen. Dieses Geld gehört der Bevölkerung. Von einer Ausschüttung an

Tagged with:

Zum Thema Post-Schliessungen: Medienerklärung zur geplanten Schliessung der Hauptpost Basel (2018)

AVIVO Basel ist besorgt, weil zusätzlich zu den bereits erfolgten Schliessungen zahlreicher Poststellen und Bahnschalter noch weitere folgen sollen. Dadurch wird für viele ältere und behinderte Menschen die Erledigung der Tagesgeschäfte und die Teilnahme am sozialen Leben erschwert. Wir protestieren

Zum Thema: No-Billag-Initiative: NEIN zur verantwortungslosen No-Billag-Initiative! (2018)

Behinderte und gebrechliche, an ihre Wohnung gebundene Menschen sind auf ein sorgfältiges und vielseitiges Radio- und Fernsehangebot speziell angewiesen. Hörbehinderte können dank Gebärdensprache die Nachrichten am öffentlichen Fernsehen verfolgen. Rätoromanen sind für die Sendungen in ihrer Sprache dankbar. Andere wiederum